Antragsvorlagen: Kita | Gelbe Tonne/Gelber Sack


Der Landesverband Saar beteiligt sich aktiv in der ´Pflegenotstand stoppen´-Kampagne - und der neuen Kampagne Bezahlbare Miete statt fetter Rendite


Bitte an die Webmaster im Landesverband: Bitte überprüft eure Website, dass ein aufrufbares und hinreichendes Impressum eingebunden ist. Da EU-DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) und das BDSG (neu) am 25. Mai 2018 anwendbar werden, müssen alle unserer Seiten eine Datenschutzerklärung beinhalten. Hilfestellung: Vorlagen Impressum und Datenschutzerklärungen

Termine im Landesverband

22. Januar 2019
Vorstandssistzung des BV Dudweiler
Dudweiler , Gasthaus zum Engelsche, Neuhauserweg 31 19 Uhr

 

23. Januar 2019
Bürgerdialog - DIE LINKE Ensheim
Ensheim, Gasthaus 5 Jahreszeiten, Fabarikstr. 19, 19 Uhr

 

24. Januar 2019
Neujahrsempfang DIE LINKE. Homburg
Homburg, Bistro „1680“ am Marktplatz 8, ab 18:30 Uhr.

 

Terminübersicht



Antragsvorlagen: Kita | Gelbe Tonne/Gelber Sack


Der Landesverband Saar beteiligt sich aktiv in der ´Pflegenotstand stoppen´-Kampagne - und der neuen Kampagne Bezahlbare Miete statt fetter Rendite


Bitte an die Webmaster im Landesverband: Bitte überprüft eure Website, dass ein aufrufbares und hinreichendes Impressum eingebunden ist. Da EU-DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) und das BDSG (neu) am 25. Mai 2018 anwendbar werden, müssen alle unserer Seiten eine Datenschutzerklärung beinhalten. Hilfestellung: Vorlagen Impressum und Datenschutzerklärungen

Termine im Landesverband

22. Januar 2019
Vorstandssistzung des BV Dudweiler
Dudweiler , Gasthaus zum Engelsche, Neuhauserweg 31 19 Uhr

 

23. Januar 2019
Bürgerdialog - DIE LINKE Ensheim
Ensheim, Gasthaus 5 Jahreszeiten, Fabarikstr. 19, 19 Uhr

 

24. Januar 2019
Neujahrsempfang DIE LINKE. Homburg
Homburg, Bistro „1680“ am Marktplatz 8, ab 18:30 Uhr.

 

Terminübersicht



Pressemitteilungen

 

Artikel des Landesverbandes

DIE LINKE will Auskunft zur Feuerwehr in Altenkessel

15. Januar 2019 - - Antrag im Bezirksrat zur Zukunft der Feuerwehr - DIE LINKE. Fraktion im Bezirksrat West hat für die nächste Bezirksratssitzung einen Antrag zur Situation und Zukunft der Feuerwehr in Altenkessel gestellt. Nachdem es am Standort der Feuerwehr Altenkessel gebrannt habe und von dort keine Einsätze mehr erfolgen können, stelle sich die Frage der Sicherheit im Stadtteil und der Zukunft der Wehr.     Durch den Wegfall der Wehr in Altenkessel könnten sich im Brandfall die Einsatzzeiten verlängern, da die Berufsfeuerwehr von Burbach oder die freiwillige Feuerwehr von Luisenthal aus anrücken müsse.   Von da her bestehe ein großes Interesse der Bevölkerung im Stadtteil aber auch der Feuerwehr selbst wie es in Altenkessel weitergehe. Die Stadtve...

Artikel

Anstieg der Arbeitslosigkeit und eine klaffende Lücke an Arbeitsstellen

4. Januar 2019 - Die Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit weist für den Berichtsmonat Dezember 30.241 Saarländer in Arbeitslosigkeit aus. Eine Steigerung, obwohl auch in der Dezemberstatistik u.a. alle Arbeitslosen in Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, in Bildungsmaßnahmen rausgerechnet wurden. Durch Definitionsspielchen wurde die offizielle Arbeitslosenzahl um immerhin 17.365 Saarländer beschönigt. Bedenklich ist auch, dass den 61.817 ausgewiesenen Arbeitsuchenden aktuell gerade einmal 9.165 gemeldete Arbeitsstellen gegenüberstehen. „30.241 liest sich vielleicht angenehmer als 47.606. Diese Beschönigung verbessert aber an den Gegebenheiten nichts und sorgt für ein Statistikwerk, in dem man sich die Grundlagenwerte erst zusammen...

Artikel

Hartz IV Satz deckt Stromkosten nicht ab

18. Dezember 2018 - Eine dauerhafte und nachhaltige Regelung zur Gewährleistung der Stromversorgung aller Bürger gibt es immer noch nicht. „Der Forderung der Saarländischen Armutskonferenz bis Ende Januar auf Stromsperren zu verzichten, kann ich mich nur anschließen“, so Dagmar Ensch-Engel MdL. „Allerdings geht mir diese nicht weit genug, da eine dauerhafte Lösung des Problems damit nicht zu erreichen ist.“ Insbesondere fordert die Politikerin die Abkoppelung der Stromkosten vom Hartz IV Regelsatz, da dieser die tatsächlichen Verbräuche auch bundesweit nicht abdeckt. Wie das Vergleichsportal Check 24 ermittelte, gibt es erhebliche Differenzen zwischen den jährlichen Stromkosten (im Beispiel eines Singlehaushaltes) und dem Hartz IV Regelsatz 2019. Hierzu Ensch-Eng...

Artikel

Dagmar Ensch-Engel (MdL): Trauriger Jahrestag

12. Dezember 2018 - Vor gut einem Jahr wurde das Krankenhaus Wadern geschlossen, seither haben sich alle Befürchtungen bewahrheitet. Die medizinische Versorgung im nördlichen Saarland ist alles andere als zufriedenstellend und die Aussichten auf Verbesserungen stehen schlecht. Am 12.12.2018 demonstrierte die Bürgerinitiative Nordsaarlandklinik vor dem Landtag und stellte die Gesundheitsministerin und die gewählten Abgeordneten zur Rede. Hierzu Dagmar Ensch- Engel (MdL, DIE LINKE.) und Kreisvorsitzende der DIE LINKE. Merzig-Wadern: „Ich habe volles Verständnis für die Sorgen meiner Mitbürger im Nordsaarland speziell der Waderner. Alle Bemühungen um eine gute ambulante Versorgung vor Ort, kann ein Krankenhaus nicht ersetzen.“. Die Landesregierung stiehlt sich, aus Sicht...

Artikel

Liste   Prospekt

 

Aktuelles auf Twitter

Haushalts...entwurf 2019? Doppelt soviel für Verteidigung wie für Bildung und Forschung, Familie passt locker viermal rein und Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit fast 20 Mal. Fail. t.co/633fWixQOU

Die ersten Kreis-Themenforen gibt es nun auch als Flyer. t.co/QVPm9MCGn7

Termintipp: Bahnhofsgeschichten mit dem Schriftsteller & Filmemacher Alfred Gulden, 29.11.2018, 19:00 - 21:00 Uhr. t.co/s6bv2ss80x Foto: Bahnhof Merzig, Repro: Andreas Neumann t.co/RTGiZW0IKJ


 

Redaktionelle Kurzbeiträge

17. Januar 2019
100 Jahre Frauenwahlrecht

 

Wir Frauen haben die Wahl und das seit 100 Jahren.
Doch haben wir das wirklich?
Seit 100 Jahren können wir aktiv für eine starke Demokratie eintreten und Entscheidungen treffen, die auch uns Frauen ein gutes Leben bescheren sollen.
Aber ist das wirklich so?
Seit 100 Jahren können wir wählen aber auch gewählt werden.
Dennoch sind viel zu wenig Frauen in den Parlamenten vertreten und oft fallen dann auch Entscheidungen, die eher nicht den Interessen der weiblichen Bevölkerung entsprechen.
Frauen werden, gerade in Deutschland, für die gleiche Arbeit schlechter bezahlt als Männer. In der Regel sind das 26% weniger Gehalt.
Die Erziehungs- und Familienzeiten werden nicht oder schlecht vergütet und bei den Rentenberechnungen un ... ganzen Beitrag anzeigen

17. Dezember 2018
Orga LV: LSK im Weihnachtsurlaub

Schiedskommission ist vom 19.12.2018 bis 02.01.2019 nicht erreichbar. Die LSK-Mitglieder wünschen ... ganzen Beitrag anzeigen

24. November 2018
Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

 

Gegen Sexismus. Gegen Gewalt. Für Gleichberechtigung. An jedem Tag. Anbei der Aktions- und Infoflyer der Kreisarbeitsgemeinschaft Frauen im Kreisverband DIE LINKE. Saarlouis.

UM WAS ES AM 25.11. GEHT
„…auch in Deutschland ist Gewalt gegen Frauen kein Randproblem. Nach Angaben des Bundesfamilienministeriums werden rund 37 Prozent aller Frauen zwischen 16 und 85 Jahren mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von körperlicher Gewalt oder Übergriffen. Hinzu kommt die so genannte ‚häusliche Gewalt', die jede vierte Frau durch ihren Partner erlebt (Stand: Juni 2007). 2007 hat die Bundesregierung einen Aktionsplan zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen verabschiedet, der mehr als 130 Maßnahmen gegen jegliche Form von Übergriffen – häusliche und sexuelle Gewalt, Stalking, Frauenhandel, Zwangsverheiratung o ... ganzen Beitrag anzeigen

zu den Artikeln

Artikel der Bundestagsfraktion

Aachener Vertrag: Aufrüstung wird Europa nicht einen

Anschlag auf die Friedenshoffnungen der Menschen in Kolumbien

Artikel Bundestagsfraktion

Artikel aus dem saarländischen Landtag

anzeigen

Artikel unseres saarländischen Mitgliedes des Deutschen Bundestages, Thomas Lutze

Thomas Lutze (MdB): Ladenschlussgesetz reformieren und Beschäftigte besser schützen - Nach Auffassung des saarländischen Bundestagsabgeordneten Thomas Lutze muss das aktuelle Landenschlussgesetz wieder auf die Tagesordnung. Hierbei müssen neben den Interessen des Einzelhandels auch die der Beschäftigten eine wichtigere Rolle spielen. „Dass die Landeshauptstadt Saarbrücken gleich Anfang Januar mit einem verkaufsoffenen Sonntag ins neue Jahr startet, zeigt die Maßlosigkeit des Gewerbes. Nach dem Weihnachtsgeschäft müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleich wieder in den vollen Einsatz", so der Saarbrücker Abgeordnete. „An sechs Tagen pro Woche sind die Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet. Niemand muss auch am siebten Tag von 13 bis 18 Uhr in ein Kaufhaus, einen Drogeriemarkt oder in eine Boutique laufen." Lösungen bedarf es auch beim Wettbewerb zwischen Filial- und Onlinehandel. „Ein Minimum wäre es, wenn Servicearbeiten wie Call-Center und Versandlager auch an Sonn- und Feiertagen Ruhetag hätten. Was im Güterverkehr Realität ist, muss auch hier für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten. Dann wäre zumindest ein Wettbewerbsvorteil des Versandhandels ausgeglichen", so Lutze. Lutze abschließend: „Anstatt nach immer mehr Möglichkeiten zu suchen, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen und den Konsum weiter anzuheizen, sollten die Einkommensverhältnisse vieler Menschen verbessert werden. Dazu gehört die Anhebung des Mindestlohnes auf 12 Euro pro Stunde und eine armutsfreie Mindestsicherung von 1050 Euro pro Monat. Nur dann – und nicht durch Sonntagsöffnung - wären auch Umsatzsteigerungen im Einzelhandel wieder möglich. Durch verkaufsoffene Sonntage und deregulierten Online-Handel wird der Umsatz nur verlagert."

Das Saarland bleibt verkehrspolitisch nicht auf der Höhe der Zeit - Anlässlich des morgigen Fahrplanwechsels der Bahn erklärt Thomas Lutze, saarländischer Bundestagsabgeordneter: „Das Saarland stagniert bei der Frage der bundesweiten Anbindung an den Schienenfernverkehr. Während allerorts die neue Direktverbindung Saarbrücken - Berlin hochgejubelt wird – ein ICE an sechs Tagen pro Woche – bleibt realistischer Weise festzustellen: Es wurde lediglich die bisherige ICE-Verbindung nach Leipzig und Dresden in Richtung Berlin umgeleitet. Hinzu kommt, dass dieser ICE zwischen Mannheim und Frankfurt nicht die Schnellstrecke nutzen kann, sondern Zwischenstopp in Benzheim und Darmstadt auf einer langsamen Nebenstrecke machen muss. Hier gehen mindestens 20 min Reisezeit vollkommen verloren“, so Lutze. Aber auch im Nahverkehr nicht viel Neues, und vor allem keine Trendwende: „Zwar werden auf zwei Nebenstrecken die musealen Triebwagen der Baureihe 628 durch moderne Triebfahrzeuge ersetzt. Gleichzeitig verkündet der SaarVV aber eine Preiserhöhung für Monatskartenbesitzer (Schüler und Senioren). Gerade die, die auf den ÖPNV angewiesen werden, werden abgezockt., so Lutze abschließend.

www.thomaslutze.de

▲ nach oben

 

 

 

Saarlinke auf facebook und Twitter

zum Beitrag

100 Jahre Frauenwahlrecht Wir Frauen haben die Wahl und das seit 100 Jahren. Doch haben wir das wirklich? Seit 100 Jahren können wir aktiv für eine starke Demokratie eintreten und Entscheidungen treffen, die auch uns Frauen ein gutes Leben bescheren sollen. Aber ist das wirklich so? Seit 100 Jahren können wir wählen aber auch gewählt werden. Dennoch sind viel zu wenig Frauen in den Parlamenten vertreten und oft fallen dann auch Entscheidungen, die eher nicht den Interessen der weiblichen Bevölkerung entsprechen. Frauen werden, gerade in Deutschland, für die gleiche Arbeit schlechter bezahlt als Männer. In der Regel sind das 26% weniger Gehalt. Die Erziehungs- und Familienzeiten werden nicht oder schlecht vergütet und bei den Rentenberechnungen unterbewertet. Frauen, die in einer Familiengemeinschaft meist mehrfachbelastet mit Haushalt, Kindererziehung und oftmals Neben- oder Teilzeitjob ihren Strang ziehen, fallen als Rentnerinnen in die Altersarmut. HABEN WIR DAS VERDIENT? Ich sage: NEIN! Die Interessen von Frauen müssen nach 100 Jahren endlich vollumfänglich vertreten werden und dafür stehe ich ein. Liebe Frauen, ich danke allen Frauen die vor 100 Jahren den Mut hatten dieses Wahlrecht umzusetzen und ich danke allen Frauen von heute, die so großartig ihren Beitrag an unserem gesellschaftlichen Leben leisten, aber ich wünsche für uns alle mehr Gleichberechtigung, mehr Respekt und mehr Anerkennung. Dagmar Ensch-Engel, MdL DIE LINKE. und Kreisvorsitzende Merzig-Wadern http://www.dielinkesaar.de/index.php?id=nb&id2=1547743859-175059



(Feed generated with FetchRSS)

RT @DorisAchelwilm: Die #HDP-Abgeordnete #LeylaGuven protestiert seit 73 Tagen im Hungerstreik gegen Isolationshaft in der Türkei. In #Brem…
Tweet: vor 4 Stunden

RT @jankortemdb: .@Linksfraktion fordert Bund-Länder-Gipfel zur Wiederverstaatlichung der #Bahn. Will @AndiScheuer wirklich Bürgerbahn, geh…
Tweet: vor 4 Stunden

RT @MartinaRenner: What? „Das Thema Anti-Gentrifizierung wird von mehreren Spielarten des Extremismus bedient.“ Der neue VS-Chef in Berli…
Tweet: vor 4 Stunden

35.000 Menschen haben heute in Berlin klar gesagt: Wir haben die Agrarindustrie satt. DIE LINKE kämpft für eine gut… t.co/fxxx3jaciD
Tweet: vor 21 Stunden

RT @Katina_Schubert: Auf der ⁦@openarms_fund⁩ , die seit 11 Tagen in #Barcelona festgehalten wird #seenotrettung #solidaritycity ⁦@seawatc…
Tweet: 19.01.2019

Twitter DIE LINKE.

Haushalts...entwurf 2019? Doppelt soviel für Verteidigung wie für Bildung und Forschung, Familie passt locker vierm… t.co/XTt9juw9Y2
Tweet: 27.11.2018

Die ersten Kreis-Themenforen gibt es nun auch als Flyer. t.co/QVPm9MCGn7
Tweet: 24.11.2018

Termintipp: Bahnhofsgeschichten mit dem Schriftsteller & Filmemacher Alfred Gulden, 29.11.2018, 19:00 - 21:00 Uhr.… t.co/D3sUpedwqV
Tweet: 24.11.2018

Aktionsflyer der Kreisarbeitsgemeinschaft Frauen des Kreisverbandes #Saarlouis zum Internationalen Tag zur Beseitig… t.co/m4dlZZV3ME
Tweet: 24.11.2018

Der LV Saar unterstützt ausdrücklich den Kampf der Arbeitnehmer/-innen der Neuen Halberg Guss um ihre Arbeitsplätz… t.co/cKSj9VwQRA
Tweet: 21.11.2018

Twitter Linke Saar

Saarlinke facebook stream

▲ nach oben

 

 

 

Onlineshop

Der Onlineshop der LINKEN wird betrieben durch die MediaService GmbH Druck und Kommunikation. Zum Angebot gehören Plakate, Broschüren, Aufkleber, Abzeichen, Fahnen und vieles mehr. Sowohl für Einzelkunden als auch den Bedarf von Landes- und Kreisverbänden.

zum Onlineshop

 

Jetzt Mitglied werden! Mitmachen und einmischen!

Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

"Stoppt die AfD" - Broschüre

Die im Mai erschienene Broschüre zur AfD wurde jetzt neu aufgelegt. Die Broschüre zeigt, woher die AfD kommt und wer sie heute ist. Sie liefert Zahlen, Daten und Fakten, die die rassistische Hetze gegen Geflüchtete, Muslime und andere entlarven.

PDF herunterladen

nd - neues deutschland

Riesen auf Übernahmetour
Lebensmittelkonzerne entdecken die neuen Bio-Ernährungstrends für sich. - mehr

Römische Sozialreformen
Italiens rechte Regierung beschloss ein »Bürgereinkommen« und die Herabsetzung des Renteneintrittsalters. Von Anna Maldini - mehr

Der Alte wird der Neue sein
Mehr als vier Monate nach den Wahlen wird der Sozialdemokrat Stefan Löfven Regierungschef. Zuvor hatte er die Linkspartei düpiert. - mehr

Bundestag ruft im Maghreb sichere Herkunftsstaaten aus
Jetzt hängt alles am Bundesrat. - mehr

Im Visier der Nationalisten
Vor zehn Jahren ermordeten russische Neonazis die Antifaschisten Stanislaw Markelow und Anastasia Baburowa in Moskau. - mehr

»Die Sache mit dem Geld ist wie ein Dominoeffekt«
Mit der Lohngerechtigkeit steht und fällt die Gleichstellung, sagt Finanzexpertin Henrike von Platen - mehr

E-Mail an die Landesgeschäftsstelle | Telefon: 0681/51775

Wir sind in der Regel von Montag-Donnerstag von 9-14 Uhr und am Freitag von 9-13 Uhr erreichbar. Bitte ruft aber zur Sicherheit im Vorfeld an.

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

werde linksaktiv

▲ nach oben