Antragsvorlagen: Kita | Gelbe Tonne/Gelber Sack


Der Landesverband Saar beteiligt sich aktiv in der ´Pflegenotstand stoppen´-Kampagne - und der neuen Kampagne Bezahlbare Miete statt fetter Rendite


Bitte an die Webmaster im Landesverband: Bitte überprüft eure Website, dass ein aufrufbares und hinreichendes Impressum eingebunden ist. Da EU-DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) und das BDSG (neu) am 25. Mai 2018 anwendbar werden, müssen alle unserer Seiten eine Datenschutzerklärung beinhalten. Hilfestellung: Vorlagen Impressum und Datenschutzerklärungen

Termine im Landesverband

22. Februar 2019
2. Tagung des 6. Parteitages der Partei DIE LINKE
Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, World Conference Center Bonn (WCCB), 22. u. 23.2.2019.

 

6. März 2019
Politischer Aschermittwoch mit Gregor Gysi
Neunkirchen, Gebläsehalle Neunkirchen (An den Hochöfen 1, 66538 Neunkirchen), ab 18:00 Uhr.

 

8. März 2019
Kreisarbeitsgemeinschaft Frauen(-politik): Internationaler Frauentag
Die Kreisarbeitsgemeinschaft FRAUEN(-politik) des Kreisverbandes Saarlouis betreibt am 8.3.2019 von 11 bis ca. 13 Uhr einen Stand auf dem Großen Markt in Saarlouis.

 

Terminübersicht



Antragsvorlagen: Kita | Gelbe Tonne/Gelber Sack


Der Landesverband Saar beteiligt sich aktiv in der ´Pflegenotstand stoppen´-Kampagne - und der neuen Kampagne Bezahlbare Miete statt fetter Rendite


Bitte an die Webmaster im Landesverband: Bitte überprüft eure Website, dass ein aufrufbares und hinreichendes Impressum eingebunden ist. Da EU-DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) und das BDSG (neu) am 25. Mai 2018 anwendbar werden, müssen alle unserer Seiten eine Datenschutzerklärung beinhalten. Hilfestellung: Vorlagen Impressum und Datenschutzerklärungen

Termine im Landesverband

22. Februar 2019
2. Tagung des 6. Parteitages der Partei DIE LINKE
Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, World Conference Center Bonn (WCCB), 22. u. 23.2.2019.

 

6. März 2019
Politischer Aschermittwoch mit Gregor Gysi
Neunkirchen, Gebläsehalle Neunkirchen (An den Hochöfen 1, 66538 Neunkirchen), ab 18:00 Uhr.

 

8. März 2019
Kreisarbeitsgemeinschaft Frauen(-politik): Internationaler Frauentag
Die Kreisarbeitsgemeinschaft FRAUEN(-politik) des Kreisverbandes Saarlouis betreibt am 8.3.2019 von 11 bis ca. 13 Uhr einen Stand auf dem Großen Markt in Saarlouis.

 

Terminübersicht



Pressemitteilungen

 

Artikel des Landesverbandes

DIE LINKE unterstützt internationale Schule in Dudweiler

20. Februar 2019 - * Nähe zur Universität gut für Fachkräfte aus Frankreich DIE LINKE. Fraktion im Regionalverband unterstützt ausdrücklich und in vollem Umfang die geplante internationale Schule in Dudweiler, so der Fraktionsvorsitzende Jürgen Trenz. Mit einem umfassenden Angebot von der Kita bis zum Abitur würden die Voraussetzungen geschaffen für Kinder von ausländischen Fachkräften aus Frankreich und darüber hinaus. Man gehe aber auch davon aus, dass Dudweiler und die umliegenden Gemeinden von dem Angebot der internationalen Schule deutlich profitieren werden, so die Bezirksbeigeordnete Gabriele Ungers. Mit diesem Angebot der internationalen Schule, in der Nähe der Universität des Saarlandes, werde ein konkreter Schritt in Richtung Frankreich-Strategie gegangen...

Artikel

DIE LINKE: Bürgergeld mit entscheidendem Fehler

12. Februar 2019 - Ohne Erhöhung der Leistung bleibt die SPD-Reform unzureichend! „Wir freuen uns, dass auch die SPD mittlerweile gemerkt hat, dass mit Hartz IV kein Sozialstaat zu machen ist. Allerdings ist das vorgestellte Bürgergeld unzureichend, da eine Erhöhung der Leistung nicht vorgesehen ist“, so der Burbacher Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Manfred Klasen. Eine funktionierende Reform würde eine Leistungshöhe vorsehen, die auch eine echte Teilhabe an der Gesellschaft möglich mache, wie dies beim Konzept der sanktionsfreien Mindestsicherung, der Partei DIE LINKE der Fall sei. Für einen in starken Maße von Hartz IV betroffenen Stadtteil, wie Burbach, sei es notwendig über die Sozialleistung die Kaufkraft zu erhöhen, damit den Bestand an Geschäften zu stabi...

Artikel

DIE LINKE: Mehr Bahn für Burbach!

7. Februar 2019 - Der ÖPNV im Saarbrücker Westen muss besser werden - „Mehr Bahn für Burbach!“ Mit dieser zentralen Forderung hat DIE LINKE. OV Burbach auf die teils verstörenden Äußerungen der Saarbahn zum öffentlichen Personennahverkehr in Saarbrücken reagiert. Es sei, so Ortsvorsitzender Manfred Klasen, einfach falsch zu behaupten, das Autofahren in Saarbrücken so attraktiv sei, dass es kaum einen Anreiz gäbe, auf Bus und Bahn umzusteigen.   „Die Saarbahn soll sich bitte mal die Situation in Burbach ansehen.“ Dort gäbe es morgens Stau, Mittags Stau und gegen Abend ebenfalls Stau. Mitten in diesem Stau von PKWs und LKWs ständen auch die Busse der Saarbahn, insbesondere die Linien 102, 108, 122 und 110. Der Weg zur Autobahn sei in diesen Zeiten dicht un...

Artikel

2.741 Saarländerinnen und Saarländer mehr in Arbeitslosigkeit – Investitionsstrategien der Landesregierung kaum erkennbar

31. Januar 2019 - Die Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit weist für den Berichtsmonat Januar 2019 eine offizielle Arbeitslosigkeit von 32.982 Saarländerinnen und Saarländern aus. Eine Verschlechterung von 2.741 Menschen in Arbeitslosigkeit zum Berichtsmonat Dezember 2018. Und auch in der aktuellen ‚offiziellen‘ Arbeitslosenstatistik wurden u.a. alle Arbeitslosen in Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, in Bildungsmaßnahmen rausgerechnet. Durch Definitionsspielchen wurde die offizielle Arbeitslosenzahl um rund 15.000 Saarländer beschönigt. Dass der Zahl der Arbeitslosen eine verschwindend geringe Bestandszahl an gemeldeten Arbeitsplätzen gegenübersteht, ist ebenso trauriger Standard. „47.973 Saarländer in Arbeitslosigkeit, mehr n...

Artikel

Liste   Prospekt

 

Aktuelles auf Twitter

Haushalts...entwurf 2019? Doppelt soviel für Verteidigung wie für Bildung und Forschung, Familie passt locker viermal rein und Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit fast 20 Mal. Fail. t.co/633fWixQOU

Die ersten Kreis-Themenforen gibt es nun auch als Flyer. t.co/QVPm9MCGn7

Termintipp: Bahnhofsgeschichten mit dem Schriftsteller & Filmemacher Alfred Gulden, 29.11.2018, 19:00 - 21:00 Uhr. t.co/s6bv2ss80x Foto: Bahnhof Merzig, Repro: Andreas Neumann t.co/RTGiZW0IKJ


 

Redaktionelle Kurzbeiträge

17. Januar 2019
100 Jahre Frauenwahlrecht

 

Wir Frauen haben die Wahl und das seit 100 Jahren.
Doch haben wir das wirklich?
Seit 100 Jahren können wir aktiv für eine starke Demokratie eintreten und Entscheidungen treffen, die auch uns Frauen ein gutes Leben bescheren sollen.
Aber ist das wirklich so?
Seit 100 Jahren können wir wählen aber auch gewählt werden.
Dennoch sind viel zu wenig Frauen in den Parlamenten vertreten und oft fallen dann auch Entscheidungen, die eher nicht den Interessen der weiblichen Bevölkerung entsprechen.
Frauen werden, gerade in Deutschland, für die gleiche Arbeit schlechter bezahlt als Männer. In der Regel sind das 26% weniger Gehalt.
Die Erziehungs- und Familienzeiten werden nicht oder schlecht vergütet und bei den Rentenberechnungen un ... ganzen Beitrag anzeigen

17. Dezember 2018
Orga LV: LSK im Weihnachtsurlaub

Schiedskommission ist vom 19.12.2018 bis 02.01.2019 nicht erreichbar. Die LSK-Mitglieder wünschen ... ganzen Beitrag anzeigen

24. November 2018
Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

 

Gegen Sexismus. Gegen Gewalt. Für Gleichberechtigung. An jedem Tag. Anbei der Aktions- und Infoflyer der Kreisarbeitsgemeinschaft Frauen im Kreisverband DIE LINKE. Saarlouis.

UM WAS ES AM 25.11. GEHT
„…auch in Deutschland ist Gewalt gegen Frauen kein Randproblem. Nach Angaben des Bundesfamilienministeriums werden rund 37 Prozent aller Frauen zwischen 16 und 85 Jahren mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von körperlicher Gewalt oder Übergriffen. Hinzu kommt die so genannte ‚häusliche Gewalt', die jede vierte Frau durch ihren Partner erlebt (Stand: Juni 2007). 2007 hat die Bundesregierung einen Aktionsplan zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen verabschiedet, der mehr als 130 Maßnahmen gegen jegliche Form von Übergriffen – häusliche und sexuelle Gewalt, Stalking, Frauenhandel, Zwangsverheiratung o ... ganzen Beitrag anzeigen

zu den Artikeln

Artikel der Bundestagsfraktion

Digitalpakt darf nicht zur Mogelpackung werden

Zwei-Klassen-Kirchenarbeitsrecht abschaffen

Artikel Bundestagsfraktion

Artikel aus dem saarländischen Landtag

anzeigen

Artikel unseres saarländischen Mitgliedes des Deutschen Bundestages, Thomas Lutze

Bahnstrecken reaktivieren statt elektrifizieren - Bahnstrecken reaktivieren statt elektrifizieren – Durchgehende Strecke Homburg- Bouzonville (über Illingen-Lebach-Dillingen) schaffen Nach Auffassung des linken Bundestagsabgeordneten Thomas Lutze braucht das Saarland eine gänzlich neue Verkehrspolitik. „Dazu gehört vor allem, dass das Angebot an Bahnverbindungen deutlich erweitert wird. Hierzu zählt auch der grenzüberschreitende Verkehr über die Niedtalbahn bis in das benachbarte Bouzonville.“ Lutze weiter: „Doch die angestoßene Debatte um eine mögliche Elektrifizierung hilft keinen Schritt weiter. Zum einem gibt es hochmoderne Fahrzeuge, die gleichzeitig mit Stromabnehmern und im Akkubetrieb verkehren können. Zum anderen sind die Kosten für die Traktionsart nicht die entscheidenden, wenn es um einen wirtschaftlichen Betrieb einer Nebenstrecke geht. Personal- und Fahrzeugkosten sowie die Streckennutzungsgebühr sind hier maßgeblich. Desweiteren müssen die Befürwortern einer Elektrifizierung gefragt werden, warum auf der Strecke Saarbrücken - Fürstenhausen/Völklingen nicht ein einiger Zug verkehrt, obwohl hier neben der Zweigleisigkeit auch Fahrdraht vorhanden ist. Oder: Warum fahren die Triebwagen der Regionalbahn zwischen Saarbrücken und Forbach trotz Elektrifizierung nicht mit Strom?“ Der saarländische Bundestagsabgeordnete macht derweil den Vorschlag, dass die Strecke Homburg - Neunkirchen – Lebach – Dillingen – Bouzonville als durchgehende Strecke ausgebaut und im 30/60-Minuten—Takt betrieben wird. „Heute fahren bereits zwischen Homburg und Illingen/Lebach Regionalbahnen. Sie weiterzuleiten würde lediglich den Neubau einer Teilstrecke von 2,5 Kilometer bedeuten. Dafür wären die Industriegebiete von Ford und Dillinger Hütte direkt angebunden, sowohl aus Richtung Lebach als dann auch aus Richtung Siersburg/Bouzonville.“ Das Bundesverkehrsministerium fördert aktuell einen Praxistest von Elektrotriebwagen, die zusätzlich mit Akku-Antrieb ausgerüstet sind. Während in mehreren Regionen der Bundesrepublik hier Praxistests durchgeführt werden, hat das Saarland diese Entwicklung mal wieder verschlafen.

Thomas Lutze (MdB): Bahnpolitik muss wieder auf die Tagesordnung - „Der Schritt der Deutschen Bahn, ihre leitenden Unternehmensaktivitäten aus dem Saarland abzuziehen, ist durchaus konsequent. Zum einen macht die DB selbst nur Dienst nach Vorschrift. Weder im Fern- noch im Nahverkehr ist auch nur der Ansatz für Innovation beim Staatskonzern erkennbar. Zum anderen zeigt die Landesregierung keinerlei Interesse, verkehrspolitisch etwas auf die Beine stellen zu wollen. Das Saarland wird als „Autoland“ dargestellt. Der umwelt- und klimafreundliche öffentliche Verkehr wird lediglich als Kostenfaktor wahrgenommen“, so der saarländische Bundestagsabgeordnete. Lutze weiter: „Will dass Saarland auch nur ansatzweise seine Klimaziele erfüllen, muss ein grundsätzliches Umdenken erfolgen. Wie sich gerade Grenzregionen bahnpolitisch entwickeln, kann man in Baden-Württemberg und in Nordrhein-Westfalen eindrucksvoll beobachten. Hierzulande ist seit der ICE-Paris-Strecke und der einzigen Saarbahn-Linie nichts mehr passiert.“

www.thomaslutze.de

▲ nach oben

 

 

 

Saarlinke auf facebook und Twitter

zum Beitrag

PRESSEMITTEILUNG 03/2019 vom 20. Februar 2019 LINKE begrüßt Entscheidung zum Stadionweiterbau Die Linksfraktion im Rat der Landeshauptstadt ist froh über die Zustimmung des Stadtrates am Dienstag zum Finanzierungskonzept für die weitere Sanierung des Ludwigsparkstadions. Leicht sei es Niemandem gefallen, die Kostensteigerungen bei den Baumaßnahmen zu akzeptieren, aber es sei nun wenigstens sichergestellt, dass das Projekt auch zum Abschluss kommen könne, erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Claudia Kohde-Kilsch. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Patricia Schumann appellierte in der Sitzung an alle Stadtverordneten, eine „verantwortungsvolle Entscheidung“ zu treffen und erläuterte: „Wer sich in der Vergangenheit für den Erhalt und die Sanierung des Ludwigsparkstadions ausgesprochen hat, kann sich jetzt vor dem Hintergrund gestiegener Baukosten nicht dadurch aus der Verantwortung ziehen, dass er dem jetzt vorliegenden Finanzierungsplan nicht mehr zustimmt. Es geht darum, den begonnenen Umbau zu Ende zu bringen. Eine mehrheitliche Verweigerung der Zustimmung würde zwingend einen Baustopp und damit weitere zusätzliche Kosten hervorrufen. Niemand kann heute hier glaubwürdig verkünden, er wolle das Stadion, aber sei nicht bereit, dafür die Kosten zu tragen.“ Im Januar war erneut eine maßgebliche Kostensteigerung beim Umbau des Ludwigsparkstadions aufgeschlagen und der Rat konnte sich in der Sitzung Anfang Februar nicht über eine Weiterfinanzierung einigen. Es folgten intensive Diskussionen zwischen Verwaltung, Stadtrat und Landesregierung. Am Dienstag lag dann ein tragfähiges, ordentlich abgesprochenes und gut durchdachtes Finanzierungskonzept vor, das auch den Ansprüchen des Landes genügt. Die Vorsitzende der Linksfraktion, Claudia Kohde-Kilsch, ergänzt: „Am Ende wurde eine Möglichkeit gefunden, durch Umverteilung vorhandener Haushaltsmittel und Verschiebung von Maßnahmen mit geringerer Priorität, die Kostenlücke bei der Stadionsanierung zu decken. Uns LINKEN ist dabei wichtig, dass es dadurch zu keinerlei Einschnitten bei sozialen Maßnahmen oder bei der Daseinsfürsorge kommt.“ „Wir sind froh, dass am Ende eine breite Mehrheit im Stadtrat dem Weiterbau des Ludwigsparkstadions zugestimmt hat. Wir bedauern, dass es aber immer noch Stadtverordnete gab, die mit ihrer Verweigerungshaltung einen Baustopp riskieren wollten und damit eine Bauruine in Kauf genommen hätten, die weiterhin Kosten verursacht und keinen Nutzen bringt. Auch in Wahlkampfzeiten kann man nicht sagen: ‚Wasch mich, aber mach mich nicht nass’“, so Patricia Schumann abschließend.

(Feed generated with FetchRSS)

Von Fr. bis So. findet in Bonn unser #Europa|parteitag statt. Wir beschließen das Wahlprogramm und wählen die Europ… t.co/Z9yX1dMVkP
Tweet: vor 1 Stunden

RT @katjakipping: Soziale Gerechtigkeit bedeutet, jedem Menschen ungefähr die gleichen Mittel und Möglichkeiten in die Hand zu geben, damit…
Tweet: vor 14 Stunden

RT @walter_linke: Heute ist der internationale Tag der #SozialeGerechtigkeit Der Kampf für #Gerechtigkeit ist mehr als nur der Kampf um gu…
Tweet: vor 14 Stunden

RT @katjakipping: Wann wird die #CDU endlich das Internet verstehen? Der #Merkelfilter nutzt den Urhebern nicht, schadet dem freien Meinung…
Tweet: vor 14 Stunden

RT @OezlemADemirel: Uploadfilter behindern die Meinungsvielfalt im Internet. Wir sagen 'nein'... #Artikel13
Tweet: vor 14 Stunden

Twitter DIE LINKE.

Haushalts...entwurf 2019? Doppelt soviel für Verteidigung wie für Bildung und Forschung, Familie passt locker vierm… t.co/XTt9juw9Y2
Tweet: 27.11.2018

Die ersten Kreis-Themenforen gibt es nun auch als Flyer. t.co/QVPm9MCGn7
Tweet: 24.11.2018

Termintipp: Bahnhofsgeschichten mit dem Schriftsteller & Filmemacher Alfred Gulden, 29.11.2018, 19:00 - 21:00 Uhr.… t.co/D3sUpedwqV
Tweet: 24.11.2018

Aktionsflyer der Kreisarbeitsgemeinschaft Frauen des Kreisverbandes #Saarlouis zum Internationalen Tag zur Beseitig… t.co/m4dlZZV3ME
Tweet: 24.11.2018

Der LV Saar unterstützt ausdrücklich den Kampf der Arbeitnehmer/-innen der Neuen Halberg Guss um ihre Arbeitsplätz… t.co/cKSj9VwQRA
Tweet: 21.11.2018

Twitter Linke Saar

Saarlinke facebook stream

▲ nach oben

 

 

 

Onlineshop

Der Onlineshop der LINKEN wird betrieben durch die MediaService GmbH Druck und Kommunikation. Zum Angebot gehören Plakate, Broschüren, Aufkleber, Abzeichen, Fahnen und vieles mehr. Sowohl für Einzelkunden als auch den Bedarf von Landes- und Kreisverbänden.

zum Onlineshop

 

Jetzt Mitglied werden! Mitmachen und einmischen!

Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

"Stoppt die AfD" - Broschüre

Die im Mai erschienene Broschüre zur AfD wurde jetzt neu aufgelegt. Die Broschüre zeigt, woher die AfD kommt und wer sie heute ist. Sie liefert Zahlen, Daten und Fakten, die die rassistische Hetze gegen Geflüchtete, Muslime und andere entlarven.

PDF herunterladen

nd - neues deutschland

Demut hilft
Uwe Kalbe über das Urteil zur Loyalitätsforderung der Kirchen - mehr

»Gorch Fock«-Werft stellt Insolvenzantrag
Neuer Skandal um das Schulschiff der Deutschen Marine - Verteidigungsministerin unter Druck - mehr

Auf der Höhe der Zeit
Das Bundesarbeitsgericht rüttelt am Sonderstatus von Kirchen als Arbeitgeber - mehr

Zahl der Kirchenaustritte steigt in Großstädten
- mehr

Umfrage: Putzjobs oft wenig anerkannt
- mehr

Bundestag: Rechtsausschuss stimmt 219a-Novelle zu
- mehr

E-Mail an die Landesgeschäftsstelle | Telefon: 0681/51775

Wir sind in der Regel von Montag-Donnerstag von 9-14 Uhr und am Freitag von 9-13 Uhr erreichbar. Bitte ruft aber zur Sicherheit im Vorfeld an.

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

werde linksaktiv

▲ nach oben